Fußpflege
0 4 Minuten 2 Jahren

Der menschliche Körper ist erstaunlich. Jeder Teil arbeitet zusammen, und jeder Teil hat Anzeichen, die Ihnen sagen können, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist oder nicht. Die Füße sind da keine Ausnahme. Hier sind einige Dinge, die Ihnen Ihre Füße über Ihre Gesundheit sagen können.

Fußpflege

Viele Menschen haben kalte Zehen und Schwierigkeiten, sie warm zu halten, egal wie viele Socken sie tragen. Kalte Zehen können ein Zeichen für eine schlechte Durchblutung sein. Sie können auch auf Diabetes, Bluthochdruck oder Herzkrankheiten hinweisen. Wenn Sie also weiterhin kalte Zehen haben, sollten Sie Ihren Arzt auf mögliche Ursachen hin untersuchen.

Fußkrämpfe und Spasmen werden häufig verursacht, wenn Sie zu viel auf den Beinen waren.

Sie können auch durch einen Mangel oder ein Ungleichgewicht an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin D, Kalzium, Kalium und Magnesium verursacht werden. Wenn Sie häufig unter Fußkrämpfen leiden, sollten Sie Ihre Ernährung überprüfen, um festzustellen, ob in bestimmten Bereichen ein Mangel besteht.

Schwellungen an den Füßen treten häufig auf, wenn man den ganzen Tag auf den Beinen war. Sie sind relativ häufig und im Allgemeinen kein Grund zur Sorge. Es gibt aber auch Fälle, in denen etwas anderes dahintersteckt. Blutgerinnsel und Probleme mit dem Lymphsystem können Schwellungen verursachen. Suchen Sie daher Ihren Arzt auf, wenn die Schwellung ohne vernünftige Erklärung anhält.

Juckende Füße können durch Fußpilz verursacht werden.

Dabei handelt es sich um eine Pilzinfektion, die sich durch Juckreiz und schuppige Haut am Fuß bemerkbar macht. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie sich vom Arzt ein Rezept verschreiben lassen. Wenn es keine anderen gesundheitlichen Komplikationen gibt, können Sie die Infektion auch zu Hause behandeln.

Juckende Füße in Verbindung mit Trockenheit und Rötung können auf eine Kontaktdermatitis hinweisen, die durch eine Reaktion auf Lotionen oder andere Empfindlichkeiten verursacht wird, die Sie möglicherweise haben.

Die Form Ihrer Zehen und Nägel kann Ihnen einen Hinweis geben. Ein niedriger Eisengehalt oder die Einwirkung bestimmter Chemikalien kann dazu führen, dass Ihre Zehennägel löffelförmig erscheinen. Klumpige Zehen können durch eine Vielzahl von Infektionen und sogar Lungenerkrankungen verursacht werden. Enge Schuhe und Nervenschäden können zu Krallenzehen führen, bei denen sich die Zehen vom Mittelgelenk aus nach oben und dann nach unten strecken.

Wenn Ihre Füße an der Unterseite Wunden haben, die nicht abheilen, könnte dies auf Diabetes hinweisen. Der hohe Blutzuckerspiegel von Diabetikern führt zu Nervenschäden, und das bedeutet, dass jemand eine Schnittwunde, die er sich zugezogen hat, oder eine, die er schon lange hat, nicht bemerkt. Da dies zu schwerwiegenden Infektionen führen kann und Diabetes eine ganze Reihe schwerwiegender Nebenwirkungen hat (falls er tatsächlich die Ursache für die langsam heilende Wunde ist), ist es wichtig, bei einem entsprechenden Verdacht sofort einen Arzt aufzusuchen.

Unsere Füße können uns sehr gut auf Probleme, Krankheiten und Ungleichgewichte in unserem System aufmerksam machen. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches an Ihren Füßen bemerken, sollten Sie der Sache auf den Grund gehen. Manchmal gibt es eine einfache Lösung, und manchmal ist es etwas komplexer. Wie auch immer, hören Sie auf das, was Ihre Füße Ihnen sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.