Internetmarketing
0 4 Minuten 2 Jahren

Internet-Marketing für kleine Unternehmen ist nicht mehr nur Werbung. Als das Internet explodierte, bestand es aus dem Kauf von Anzeigen an verschiedenen Stellen und dann aus dem Kauf bestimmter Anzeigentypen. Jetzt ist der Unterschied zwischen Werbung und Marketing sehr deutlich geworden.

 

Werbung ist etwas, das man sehr passiv macht. Internetmarketing

Ja, Sie verwenden bestimmte Formulierungen in den von Ihnen gekauften Werbeflächen, um die Leute zum Klicken und Kaufen zu bewegen, aber wenn Sie die Anzeige einmal geschaltet haben, ist sie da und wird nicht mehr verändert. Selbst Pay-per-Click-Werbung fällt in diese eher passive Kategorie.

Aber bei vielen Techniken des Internetmarketings für kleine Unternehmen ist das, was Sie tun, alles andere als passiv. Wenn Sie Ihre Website für Suchmaschinen optimieren, mag das passiv erscheinen, denn wenn Sie es einmal getan haben, ist es erledigt. Aber das ist nicht wahr. Wenn Sie Ihrer Website neue Seiten hinzufügen, nehmen Sie weitere Anpassungen und Änderungen vor. Sie verwenden neue Schlüsselwörter und andere Schlüsselwörter in anderen Bereichen. Sicher, wenn Sie Werbebanner verwenden, werden Sie diese von Zeit zu Zeit ändern, aber das ist immer noch viel statischer als fast jede andere Art von Marketing, die Sie betreiben können.

Und wenn Sie nicht über ein riesiges Werbebudget verfügen, werden diese statischen Anzeigen wie Banner und Pay-per-Clicks Ihnen wahrscheinlich nicht viele Verkäufe einbringen. Es sind die dynamischen Methoden des Internetmarketings für kleine Unternehmen, die Menschen auf Ihre Website bringen und sie dazu bringen, wiederzukommen. Und wenn sie wiederkommen, werden sie erneut mit den Dingen konfrontiert, die Sie anbieten. Es kann sein, dass eine Person 6 oder 7 Mal ein Angebot sieht, bevor sie zum Kauf neigt. Je öfter Sie sie also auf Ihre Website locken, damit sie Ihre Produkte und Dienstleistungen sehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie aus ihnen einen zahlenden Kunden machen.

Die effizienteste und aktivste Methode des Internet-Marketings für kleine Unternehmen, die Ihnen garantiert einen häufigen Kontakt mit Ihrer Zielgruppe ermöglicht, ist eine Opt-in-Mailingliste. Sie können Informationen, einen Preisnachlass oder eine fortlaufende Aktion wie einen 5-Tage-Kurs zu einem Thema anbieten, das für Ihre Website relevant ist, um die Leute dazu zu bringen, sich in die Mailingliste einzutragen. Sobald sie das getan haben, haben Sie die Erlaubnis, E-Mails zu versenden, die Links und Verkaufstexte enthalten, die sie dazu bringen sollen, Ihre Website zu besuchen und etwas zu kaufen.

Sie werden nicht einfach jeden Tag Werbung versenden wollen. Lassen Sie sich etwas einfallen, wonach die Personen, die Ihre Website gefunden haben, wahrscheinlich gesucht haben. Wenn Ihr Internet-Marketingplan für kleine Unternehmen es wahrscheinlich macht, dass die Leute auf Ihre Website stoßen, wenn sie zum Beispiel nach Möglichkeiten suchen, Blattläuse von Zimmerpflanzen fernzuhalten, dann bieten Sie einen 3-, 5- oder 7-tägigen E-Mail-„Kurs“ darüber an, wie man sich um afrikanische Veilchen kümmert oder wie man Zimmerpflanzen unter nicht idealen Bedingungen gesund hält.

Geben Sie ihnen etwas Wertvolles, und sie werden Ihnen die Erlaubnis erteilen, sie zu kontaktieren. Sobald Sie diese Erlaubnis haben, wird gutes Internetmarketing für kleine Unternehmen E-Mails beinhalten, die nicht nur Werbung, sondern auch Inhalte enthalten, die sie daran erinnern, wie wertvoll Ihre Website ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.